Jasmin von Löwenberg

Ich liebe die Farben, Formen, Strukturen, die Düfte, die Klänge, die Oberflächenbeschaffenheiten, die Kraft und vor allem die Vielfalt der Natur.

 

Entweder mit dem Auge oder mit der Kamera speichere ich das Erlebte und entwickle daraus meine Bilder- teils gemalt, teils fotografiert und sehr gern auch auf unterschiedliche Weise manuell oder digital  bearbeitet, verfremdet oder  übermalt bzw. erweitert, teils als Collage oder als Zeichnung.

 

Mischtechniken mit unterschiedlichen Kombinationen, Experimente  und die Verbindung verschiedener Medien interessieren mich sehr.

 

Dabei orientiere ich mich gern an der Kunst alter und neuer Meister!

 

A. Dürer, H.Bosch, W.Turner, V. van Gogh, L.Feininger,G. Grosz, K.Kollwitz, M.Ernst, P.Picasso, A. Gaudi, H. Campendonk, A.Rodin, R.Rauschenberg, R.Sintenis, A.Warhol, H. Newton, N. de SaintPhalle, J.Tinguley, L.Riefenstahl, J.Pollock, R.Magritte, F. Hundertwasser,  P.Flora, A.Rainer, G. Richter, B. Vogel,  W. Beltracchi, u.v.a.

 

Zuletzt  inspirierten mich die Beltracchis (insbesondere durch die Erfindung der ,,Sammlung Jäger" und die Umsetzung des Projektes) sehr...

 

Die Frage: Was bestimmt den Wert eines Kunstwerkes muss endlich neu beantwortet werden!

 

Da nunmehr die Geschichte und der ,,Stall" , aus dem das Werk kommt, für den Kunstbetrieb wichtiger geworden zu sein scheint als das Kunstwerk selbst, verliert  Kunst mit künstlerischem Anspruch und Qualität immer mehr an Bedeutung.

 

Kunst wird immer mehr zum reinen Spekulationsobjekt.

 

.

 

 

 

 

 

 

Das führt u.U. dazu, dass die eigentlichen Kunstobjekte ohne erklärendes Beiwerk teilweise kaum noch als solche erkannt bzw. verstanden werden.

Es stellt sich die Frage, ob der Wert eines Werkes weiterhin wirklich durch Herkunft, intellektuellen Erklärungsversuche und dem ,,Stammbaum" bestimmt werden sollte.

 

Im ,,richtigen Kontext" ist das dann Kunst mit hohem Sammlerwert und großem Wertsteigerungspoten-zial für die Auktionshäuser.

 

Und die Betrachter?

Sie sind zunehmend erzürnt über ,,des Kaisers neue Kleider"!

 

Der Fokus liegt für mein Empfinden zu häufig  auf der Erklärung und das eigentliche Objekt verkümmert zum armseeligen Beiwerk. Wie schade!

 

Ich finde, Kunst sollte für sich selbst sprechen. Damit meine ich den direkten Dialog zwischen Objekt und Betrachter!

 

Wer sich wirklich mit Kunst auseinandersetzt und zudem selbst noch kreativ ist, dem erfährt ein großes Glück!

 

Auf den folgenden Seiten sehen Sie Acrylmalerei, Collagen  und Zeichnungen sowie Fotos und digitale ,,Verarbeitungen" zu den Themen Natur, Architektur, Berlin, Venedig, Spiegelungen u.v.a. mehr...

 

Sie können die Arbeiten in meinem Atelier in Berlin- Frohnau, in meiner Stadtwohnung und bei aktuellen Ausstellungen gern nach Absprache sehen.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte per e-Mail an mich.

 

angeklau@aol.com

 

 

Viel Freude beim Betrachten der Arbeiten wünscht Ihnen

 

Jasmin von Löwenberg

 

ICH BIN IMMER AUF DER SUCHE NACH NEUEN INTERESSANTEN AUSSTELLUNGS-

ORTEN!

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© jasminvonlöwenberg